Nach und nach nimmt das Ganze ja schon Gestalt an – zumindest im theoretischen Raum. 😉

Wir sind fleißig am Kalkulieren, Recherchieren und Brainstormen – und es geht dahin. Zwar natürlich nicht so zügig wie wir das gerne hätten, aber das ist eh klar – es kann schließlich nie schnell genug gehen, oder?

Nachdem wir nun die wichtigsten Richtpreise fast alle haben, haben wir zwei wichtige Punkte eingegrenzt:

1. Der Inhalt

Damit wir bei allen Komponenten, die wir an die Schulen schicken, nur die höchste Qualität und den größten Nutzen für die Kinder heraus holen können, haben wir den Umfang der Boxen verringert.

Es kommen nun nur noch die essenziellen Dinge mit hinein – die dafür aber in 1a-Qualität!

So haben wir zum Beispiel Buntstifte, Gummi-Bärchen, Mini-Büchlein, lustige Haft-Notizen,usw. gestrichen.

Und ja, die Bärchen wären natürlich Bio und vegan gewesen – und sogar die Verpackung bestünde aus abbaubarer Mais-Folie!

Und es würden sich vielleicht all diese Dinge auch ausgehen – aber nicht in der Qualität, die wir haben möchten.

Und ganz sicher nicht ressourcen-schonend und umweltfreundlich!
Produkte die unsere Zukunft sichern, sind nun mal teurer als Erdöl & Co.

Glücklicherweise aber mittlerweile halbwegs erschwinglich, sodass wir solch ein wichtiges Projekt überhaupt starten können.

So wären beispielsweise die Buntstifte (die sich budgetieren ließen) nicht nur recht klein sondern auch ziemlich hart, wodurch es sicher keinen Spaß mehr macht, mit ihnen zu zeichnen.

2. Die Schwelle

Neben der großen Frage des Inhalts kam als nächstes die Überlegung, wie groß das Volumen mindestens sein muss, damit es durchführbar ist.

Das Potential ist ja gewaltig;
alleine in Österreich gibt es ca. 10-15.0001 Volksschul-Klassen!
Für Deutschland kann man das getrost x 10 nehmen.
Und dann …..

So groß die Ziele auch sein mögen (unseres kann natürlich nur lauten, JEDES Schulkind mit dieser tollen Möglichkeit zu erreichen!), man muss schon auch auf dem Boden bleiben und erst mal klein anfangen. 😉

Daher haben wir viel gerechnet und kalkuliert und sind letztlich zu einer Anzahl an Patenschaften gekommen, die wir mindestens erreichen müssen, um dieses Projekt durchführen zu können.

Magische Zahl

Damit wir die Preise erzielen können, die wir kalkuliert haben, müssen wir eine Abnahmemenge von mindestens 1.000 Boxen erreichen.

Das wird sicher interessant, das zu schaffen – aber mit DEINER Unterstützung bekommen wir das sicher hin.

Was meinst Du? Können wir auf Deine Hilfe zählen? 🙂

Damit möchte ich mich heute wieder bei Dir verabschieden und lasse wieder von mir hören, wenn’s was Spannendes zu berichten gibt.

Bis dahin alles Liebe!

Dein Viosimo

#SchoolHerbs | #Viosimo | #meTium

Oder direkt spenden: AT424715039138601502

1 die Angaben schwanken je nach Quelle teilweise erheblich. Aber so „auf’s Gramm genau“ müssen wir es eh nicht wissen. Es ist nur wichtig, dass wir Richtwerte haben, damit wir wissen, was noch zu tun ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.